Weiler in den Bergen Lage
Umrahmt vom Hornberg (683 m) im Südwesten, dem Bernhardusberg (778 m) und Falkenberg (776 m) im Süden
und dem Bargauer Horn (754 m) im Osten liegt Weiler sprichwörtlich „mittendrin“. Einem Talkessel, dessen Hänge
von Obstbaumwiesen geprägt sind und sich in Richtung Norden nach Schwäbisch Gmünd weitet.


Weiler befindet sich auf einer Meereshöhe von 440 m und besitzt eine Gemarkungsfläche von ca. 1.175 ha.
Durch das Dorf fließt der Strümpfelbach, der sich ab dem nördlichen Ortsende durch die Talwiesen vorbei am
Gelände der Stiftung Haus Lindenhof nach Schwäbisch Gmünd schlängelt. Richtung Süden führt der Furtlepass
zwischen Bernhardusberg und Hornberg auf einer Höhe von 630 m über NN aus dem Talkessel hinaus Richtung
Degenfeld und Weißenstein.
   
   
Kirche St. Michael Sehenswürdigkeiten
In der Ortsmitte und dort an der geographisch höchsten Stelle des Ortes befindet sich die Kirche St. Michael der gleichnamigen katholischen Kirchengemeinde und das direkt angebaute Pfarrhaus. Der gesamte Gebäudekomplex
ist aufgrund dieser erhöhten Lage weithin sichtbar. In direkter Nachbarschaft zur Kirche befinden sich der Friedhof
der Gemeinde, der Kindergarten sowie die Grundschule. Wenige Gebäude entfernt das ehemalige Rathaus
entstand von 1993 bis 1994 auf dem Gelände des ehemaligen Fußballplatzes die Bernhardushalle,
eine Mehrzweckhalle, sowie der neue Sportplatz mit Fußballhütte.
   
   
Blick auf den Bernhardusberg Bernhardusberg inklusive Wallfahrtskapelle
Auf dem Hausberg Bernhardus befindet sich seit 1880 eine Wallfahrtskapelle zu Ehren des Namenspatrons
Bernhard von Clairvaux. Sie steht an der Stelle, an der sich der Hochaltar der ehemaligen Wallfahrtskirche
befand. Diese große barocke Kirche war in den Jahren 1730 bis 1733 erbaut worden und Ziel der alljährlichen
Wallfahrten am Namenstag des Schutzheiligen, bis die Wallfahrt 1806 auf Betreiben von Joseph Alois Rink auf
den Rechberg verlegt und die Kirche samt mehrerer benachbarter Häuser (ein Gasthaus und zwei Wohnhäuser)
schließlich ab 1809 nach und nach abgerissen und abgetragen wurde. Der Hausberg stand auch Pate bei der
Namensgebung für die Seelsorgeeinheit "Unterm Bernhardus", zu der Weiler in den Bergen neben weiteren
katholischen Kirchengemeinden gehört.
   
   
Grundschule Weiler in den Bergen Erziehung & Bildung
Im Stadtteil Weiler in den Bergen wird für den Nachwuchs bestens gesorgt.
So steht der Kindergarten St. Elisabeth, sowie die Grundschule zur Erziehung und Bildung bereit.
Träger der Einrichtungen sind die Stadt Schwäbisch Gmünd, sowie die katholische Kirchengemeinde.
   
   
Bernhardushalle Sport & Freizeit
Über 25 km Wald- und Wanderwege sind genau richtig zum wandern, Rad fahren, erholen und genießen.
Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen gilt es zu besuchen und zu bestaunen.
Mit großem Sportplatz, Mehrzwecksporthalle, Basketballplatz, einer Weitsprunganlage und vielen weiteren
Einrichtung finden sicherlich auch Sie die passende Abwechslung vom Alltag. Darüber hinaus bieten Vereine
und Interessengemeinschaften für jeden ein abwechslungsreiches Freizeitangebot an.
   
Gasthof Pizzeria Adler Gastronomie
Lassen Sie sich verwöhnen von unserer Gastronomie in Weiler in den Bergen. Bei schönem Ambiente steht
Ihnen eine große Auswahl einheimischer, sowie internationaler Spezialitäten zur Verfügung.
Wenn Sie sich
eine kleine Pause beim Wandern  gönnen wollen, dann kehren Sie doch einfach mal im Himmelreich ein.

Eine Übersicht unserer Gastronomie finden Sie hier.
   
   
Wirtschaftsstandort
Weiler in den Bergen beheimatet zahlreiche Firmen, Selbständige und Freiberufler.
Der Stadtteil ist unter anderem für seine hohe Designerdichte bekannt. So unterstützen vier Designbüros
Unternehmen bei der Gestaltung und Entwicklung ihrer Produkte. Kaum ein europäischer Autobauer kommt
ohne das Zulieferer know how aus Schwäbisch Gmünd aus - den notwendigen Transport der fertigen Autos
zum Kunden organisieren Speditionen aus Weiler in den Bergen. Mit Hilfe der Firmendatenbank haben Sie
schnell und komfortabel die Möglichkeit alle Firmen zu finden.
   
   
Rathaus Weiler in den Bergen Allgemeine Daten
Am 31.08.2000 lebten 1.112 Einwohner in Weiler in den Bergen 
Die Gemarkungsfläche beträgt ca. 1.175,7 ha.
   
   
Wappen
Der grüne Sechsberg soll auf die Lage "in den Bergen" in unserem ehemaligen Wappen hinweisen.
Die Waage ist das Attribut des hl. Michael, des Patrons der Pfarrkirche. Verliehen durch das Innenministerium
Baden-Württemberg am 10. Januar 1958.
   
   
Homepage
Wir freuen uns, Sie als Besucher begrüßen zu können. Auf diesen Seiten finden Sie viele interessante Daten, Zahlen und Fakten zu unserem schönen Stadtteil Weiler in den Bergen. Die Neuen Medien stellen heute einen wesentlichen Bestandteil unserer Informationsgesellschaft dar. Im Rahmen unseres ehrenamtlichen Beitrags wollen wir diese Seiten daher als zentraler Dreh- und Angelpunkt im Internet verankern. Wir sind bemüht, dafür Sorge zu tragen, dass die Inhalte auf diesen Webseiten aktuell, vollständig und richtig sind. Alle Inhalte werden bei ihrer Einstellung in diese Webseiten und danach in unregelmäßigen Abständen sorgfältig geprüft. Da Informationen jedoch raschen Änderungen unterliegen können, sind die Inhalte nicht notwendigerweise immer aktuell, richtig und vollständig. Amtliche Informationen finden Sie im Internetangebot der Stadt Schwäbisch Gmünd. Viel Vergnügen